Alkohol bei Jugendlichen

Alkohol bei Jugendlichen

Bei Jugentlichen steht der Alkohol hoch im Kurs. Viel Kinder kennen die Gefahren noch nicht, die Der Alkohol mit sich bringen kann. Oftmals erden sie  durch den selbstverständlichen Genuss von Erwachsenen Menschen motiviert Alkohol zu trinken. Doch was genau sind die Risiken mit Alkohol bei Jugentlichen ?

  • hat man als junger Mensch schon einen selbstverständlichen Gebrauch von Alkohol ist es gerade im fortschreitenden Alter sehr schwierig, diesen ohneweiters zu Reduzieren
  • oftmals wird der Alkohol dazu verwendet Probleme zu verdrängen. Ein junger Mensch ist emotional noch nicht reif genug das richtig abschätzen zu können und somit besteht die Gefahr, dass zu leicht zügig zu der Droge gegriffen wird.
  • einmal daran gewöhnt, ist es sehr schwer damit aufzuhören
  • Alkohol ist eine Einstiegsdroge!
  • In der Wachstumsphase zu viel Alkohol zu trinken, kann Probleme mit dem gesunden Körperwachstum erzeugen
  • Die Psyche wird bei zu viel Alkoholkonsum langfristig stark beeinflusst
  • Antriebslosigkeit ist nur ein kleines Problem mit Alkohol bei Jugendlichen

Ich bin Elternteil, doch wie gehe ich das Problem an?

Eine gute Beziehung in der man offen reden kann ist immer entscheidend. Sinn ist es nicht dem Kind etwas zu verbieten, da der Reiz daran nur gesteigert werden kann. Ein Verständnis dafür zu entwickeln warum der Jugendliche überhaupt zu Alkohol greift und an diesen Problemen ansetzt, ist sicher ein guter Weg. Auch wenn das Verständnis nicht da ist, sollte man versuchen dem Kind das Gefühl zu geben, sich nicht verstecken zu müssen, ein offener Dialog über das Thema ist entscheidend!

Zusammengefasst

Als Elternteil oder Erziehungsperson ist es immer wichtig mit gutem Vorbild voran zu gehen und dam Kind das richtige Verhältnis zu Alkohol Vorzuleben. Falls es trotzdem Probleme mit Alkohol bei Jugendlichen gibt, sollte man versuchen immer den Dialog zu suchen und produktiv zu verstehen und zu helfen. Ein Kind ist noch nicht in der Lage das Ausmaß der Problematik oder der Sucht richtig ab und einzuschätzen. Falls Sie nicht mehr weiter wissen ist es unbedingt erforderlich, professionelle Hilfe hinzu zu ziehen.