Alkoholiker Interview

imageAlkoholiker Interview

 Erzählen Sie mal wie hat das Ganze angefangen :

naja es ist nicht so das man aufwacht und merkt hallo ich bin Alkoholiker sondern es ist eher ein schleichender Prozess.  Ab und an mal mit den Jungs auf ein Bier,  bisschen feiern gehen und das lustig haben.  Nur bei Stone so das meine Freundin mit mir Schluss gemacht hat und ich von einem auf den anderen Tag alleine in meiner Wohnung gesessen bin. Naja was soll ich denn tun, und so entwickelt sich bei mir meist abends eine Trinkroutine. Ein zwei Filme schauen und anfangs ein zwei Bier trinken und nach 3-4 Wochen waren es vier Filme und acht Bier. Wenn ich mit meinen Freunden trinken waren bemerkte ich dass ich deutlich mehr vertrug als sie. Ich habe mir immer wieder versteckt Gedanken gemacht nur zugeben wollte ich es nicht. Habe sogar ein bisschen verlieblicht.

Naja und so ging das dann halbes Jahr weiter  und mir ging es nicht gut wenn ich am Abend nicht mein Bier trinken konnte. Auch unter Tags wurde der Alkohol Routine. Ich kann nicht sagen dass ich nicht geahnt habe irgendwie habe ich schon gewusst aber ich wollte es einfach nicht wahrhaben. Ich habe mir gedacht die anderen trinken doch viel mehr als ich da bin ich noch harmlos. War ich nur leider nicht. Naja durch das Trinken habe ich dann auch meinen Job verloren doch dabei sei mir schon zu spät. Ich war schon so gewöhnt an den Alkohol das ist mir eigentlich egal war.  Naja und schließlich warst ed so weit…

Hast du Tipps wie man das verhindern kann?

 

Aufjedenfall! Belügt euch einfach nicht selber.  Wenn ihr die kleinsten Zweifel habt,  Sind diese schon gerechtfertigt . Ignoriert sie nicht, sonst wird es immer schlimmer. Denk dran umso früher man die Sache angeht umso besser bekommt man sie in den Griff.

 

Danke für deine Offenheit wie geht’s dir jetzt?

ja zum Glück habe ich die Kurve bekommen. Bin seit zwei Jahren trocken und geh wieder zur Arbeit.

wie hast du das geschafft?

ha ha das war leichter als ich dachte. Ich hab mich zum Glück verliebt. Sie hat mir extrem geholfen aus meiner selbst gebauten Schlamassel herauszukommen. Am besten man sucht sich Leute die es gut mit einem meinen und hört auf die!!